Lexikon

Montag am 24 März 2008 von Maik Kommentare (0)

Was sind eigentlich POI ? Was bedeutet dieses DACH ? Was ist eigentlich Reality View ? Wozu brauch ich einen Fahrspurassistent ? Diese Fragen hört man oft, wir von Navi Facts versuchen Ihnen diese zu beantworten. Bei dem kleinen Navifacts-Lexikon werden wir Ihnen Fremdbegriffe zum Thema Navigation etwas näher bringen. So manch einer wird hier nicht viel dazu lernen können, aber für die Neulinge in der Navigation soll es eine kleine Hilfe darstellen.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Blitzer/Radar Warner

Der Blitzer oder so genannte Radar Warner ist bei den meisten neuen Navigationssystemen enthalten. Wenn dies nicht der Fall ist, sollte man sich auf der Hersteller Seite seines Navigationsgerätes informieren ob dies als Download angeboten wird. Die Blitzer Daten sind als POI auf dem Navi gespeichert und somit jederzeit Abrufbar. So wird bei einer Autofahrt frühzeitig vor dem passieren eines Blitzers mit Visuellen und Akustischen Signalen vorgewarnt. Die Frage ob diese Warner überhaupt erlaubt sind, wird wie so oft mit einem Nein und einem Ja beantwortet. Denn laut StVO dürfen keinerlei Radar Warner im Auto benutzt werden. Die Hersteller dagegen sagen, dieses Feature dient zur Sicherheit der Fahrer um auf herannahende Gefahrenzonen aufmerksam zu machen. Somit dürfen die Anbieter weiterhin Navis mit Radar Warner verkaufen und müssen lediglich einen rechtlichen Hinweis notieren dass der Warner nur für die Routenplanung verwendet werden darf.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Bluetooth

Bluetooth ist ein Funknetzwerk über das verschiedenste Geräte auf kurzer Distanz kabellos kommunizieren können. Damit lässt sich beispielsweise das Navigationssystem mit dem Handy kabellos verbinden und die Geräte können untereinander Dateien verschicken.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

CeBIT

Die CeBIT ist die weltweit größte Messe für Informationstechnik in Hannover. Jedes Jahr versammeln sich dort Aussteller um für die verschiedensten Bereiche aus IT Informationen preis zu geben. Unter der Rubrik “Telematics & Navigation” finden sich zahlreiche Hersteller von Navigationssystemen wie TomTom, Garmin, Becker usw.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

DACH / D/A/CH

Als DACH wird bei dem Kauf Navigationssystemen lediglich die drei Deutschsprachigen Länder, Deutschland / Austria (Österreich) / Confoederatio Helvetica (Schweiz) in Zusammenhang mit vorinstallierten Karten genannt.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Fahrspurassistent

Der Fahrspurassistent ist eine Hilfreiche Erweiterung bei Neuen Navigationssystemen. Er hilft bei schwierigen Verkehrssituationen den Überblick zu behalten. Nehmen wir einmal an wir fahren auf der Autobahn und wollen eine Abfahrt direkt nach einem Autobahnkreuz nehmen, da wird es sicherlich jedem schwer fallen den Überblick der spuren zu behalten. Ein Navi mit dem Fahrspurassistent zeigt ihnen rechtzeitig (ca. 800 m bei TomTom) die Spuren (Visuell) an welche Sie befahren müssen um an der Ausfahrt nicht vorbeizufahren.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Fingerprint / Fingerabdruckscanner

Die Fingerprint Technologie fungiert schlichtweg wie ein Fingerabdruckscanner und wurde erstmalig im Medion P4425 eingesetzt. Wenn man das Navigationssystem anschalten will, muss man anstatt eines Pin-Codes seinen Fingerabdruck hinterlassen um das Navi starten zu können. Mit diesem Feature wollte Medion für eine noch bessere Sicherheit sorgen und vor Dieben schützen.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

FM-Transmitter

Der FM-Transmitter funktioniert im Grunde genommen wie ein UKW “Sender”. Die Transmitter werden am häufigsten für Kurzstrecken Distanzen benutzt, wie das Navi zu dem Autoradio. Somit lässt sich beispielsweise Musik, oder Sprachanweisungen über das Radio empfangen, indem man die Frequenz des Radios und des Navis gleich stellt. Weiterhin kann man den FM-Transmitter zum Freisprechen mit dem Handy benutzen falls das Handy jenes Unterstützt.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Geschwindigkeitsassistent

Der Geschwindigkeitsassistent ist eine weitere nützliche Funktion einiger Navigationssysteme. Der Assistent trägt zur Sicherheit des Fahrers maßstäblich bei, indem er die Geschwindigkeit überprüft und bei überschreiten meist Visuell und Akustisch davor warnt.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

GPS

GPSGlobal Positioning System, (deutsch: Globales Positions- Bestimmungssystem). Das so genannte GPS ist bei der Auto – Navigation das wichtigste überhaupt. Denn dank des GPS-Senders kann das Auto erst per Satellit gefunden werden und die Daten auf das Navigationssystem übermitteln und somit die Navigation erst durchführen.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

IQ-Routes

Die IQ-Routes stellen eine neuartige Routenplanung vom Hersteller TomTom dar, bei der auf die Erfahrung von Millionen von TomTom Nutzern zurückgegriffen wird um die tatsächlich schnellste Route zu berechnen. Dabei wird nicht von der theoretisch schnellsten Höchstgeschwindigkeit ausgegangen, sondern von der tatsächlichen gefahrenen Geschwindigkeit. Das bedeutet, dass TomTom nicht immer von der kürzesten Strecke ausgeht, sondern gerade im Berufsverkehr teilweise längere aber in der Fahrzeit geringere Strecken auswählt. Bei der “cleveren” Routenberechnung werden ebenso Ampeln, Fußgängerüberwege etc. mit einberechnet.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Map Share

Map Share ist eine Kartenoptimierungssoftware die der Hersteller TomTom ins Leben gerufen hat. Mit dieser Funktion können Benutzer eines TomTom Navigationssystems entsprechende Karten anpassen, verändern und auf den aktuellen Stand bringen.
Diese kann man dann mit Hilfe der Home Funktion des Gerätes anderen TomTom-Besitzern zugänglich machen.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Photo Viewer – Picture Viewer

Die Picture oder Photo Viewer Funktion ermöglicht das Anschauen von Bildern auf einem Navigationssystem. Bei manchen Geräten kann man zusätzlich eine Dia/Slide Show ablaufen lassen.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

PND – PNA

Personal Navigation Device oder auch Personal Navigation Assistant sind mobile (transportable) Navigationssysteme. Sie sind meist mit Saugknöpfen an der Windschutzscheibe oder mit entsprechenden Vorrichtungen auf oder in der Konsole des Autos befestigt. Zudem werden solche Geräte oft durch Akkus betrieben und lassen sich so auch außerhalb des Autos benutzen. Die größten und bekanntesten Hersteller solcher mobilen Navigationssysteme sind u.a. Falk und Medion, aber auch Hersteller von fest integrierten Navis wie Becker oder Blaupunkt sieht man inzwischen als Anbieter mobiler Geräte.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

POI – Points of Interest

Point of Interest, oder eingedeutscht sagt man auch OVI (Ort von Interesse) sind besondere Ziele auf der Karte, die bei der Route von A nach B von Interesse für den Fahrer sein könnten. Jene werden auf dem Display des Gerätes meist mit einem Icon dargestellt. Als POI zählen unter anderem Hotels, Tankstellen, Sehenswürdigkeiten, Sportstätten, Kinos, Apotheken, Kaufhausfilialen, Museen und vieles mehr. Beziehen kann man diese POIs auf der jeweiligen Seite des Herstellers, oder durch manuelles einfügen. Bei einigen dieser Orte, wird nach belangen auch ein zusätzliches akustisches Signal abgegeben. (z.B. bei Radar-Fallen etc.)

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Reality View / Reality View Pro

Reality View ist eine Besonderheit aus dem Hause Navigon. Mit der neuen Technologie lassen sich Autobahnabfahrten und Kreuzungen (mit Beschilderung) in 3D exakt auf dem Display des Gerätes darstellen um noch besseren Überblick und mehr Sicherheit zu erhalten. Seit neuestem besitzen auch die TomTom Go 930, 730, 530 Modelle dieses Feature.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

SD / MMC

Hierbei handelt es sich um digitale Speichermedien, welche Daten auf sich beherbergen. Auf diesen kleinen und handlichen Karten sind meistens Landkarten und Stadtpläne gespeichert, welche für eine optimale Navigation sorgen. Jedoch ist darauf zu achten, dass die MMC in einem Kartenlesegerät der SD-Memory Card betrieben werden kann, aber eine Kompatibilität für SD in einem MMC-Kartenlesegerät nicht möglich ist. Wir empfehlen daher, auf eine Auslegung für SD Memory Cards zu achten, da hierbei beide Speichermedien eingelesen werden können.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Sprachausgabe

Bei der Sprachausgabe handelt es sich um das Gegenstück der Spracheingabe. Da ein Dialog zwischen den Individuen (in diesem Fall: Benutzer und Navigationssystem) immer zwei Seiten hat, benötigt das Navi auch die Möglichkeit Anweisungen oder Fragen auszugeben. Auf diese Weise können dem Benutzer, durch akustische Rückmeldungen Hinweise oder auch Aufforderungen zur erneuten Spracheingabe gegeben werden.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Spracheingabe

Die Spracheingabe oder auch Spracherkennung ist ein automatisiertes Verfahren, bei dem das Navigationssystem die Sprache des Fahrers einliest, das Wesentliche erfasst und daraufhin reagiert. Diese Technik ist zwar auf einen bestimmten Wortschatz begrenzt, jedoch filtert sie aus den erhaltenen Anweisungen nur bestimmte Schlagworte, was zu einer nahezu 95%igen Erfassungsquote führt. Außerdem spielt die Qualität der Spracheingabe eine große Rolle. So ist bei einer Eingabe mit geringerer Distanz zum Mikrofon eine höhere Erfolgsgarantie vorhanden, als zu einer weiteren Entfernten.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Tag/Nacht Modus

Dieser Modus erleichtert den Blick auf das Navigationssystem zu jeder Tageszeit. Man sollte gleich bei der erstmaligen Benutzung die für sich idealste Einstellung einprogrammieren. Die Bildanzeige wechselt so beispielsweise bei Dämmerung in eine hellere Beleuchtung als am Tag. Gerade bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang wird die Sicht auf Ihr Navigationsgerät ziemlich erschwert. Mit Hilfe des Tag/Nacht Modus wird die bestmöglichste Beleuchtung gewährleistet.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Text-to-Speech

Bezeichnet die vom Gerät ausgegebene Sprache, welche entlang der gefahrenen Strecke unter anderem Straßennamen, Richtungsangaben und Orientierungspunkte zur Erleichterung des Fahrens mitteilt. Dieses System sorgt so für optimalen Fahrspaß, erleichtert das Orientieren auf der Straße und der Benutzer muss nicht ständig auf die Anzeigefläche sehen um zu wissen wo lang er fahren soll.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

TMC, TMC-Pro

TMC (Trafic Massage Channel) ist ein über Radiowellen funktionierendes System, welches der Umfahrung von Verkehrstaus, Behinderungen, Baustellen und ähnlichem dient. Für den Empfang benötigt man einen entsprechenden Radio-Empfänger, der sich in fast jedem Navigationssystem befindet. Die Verfügbarkeit ist meistens kostenlos, jedoch gibt es auch so genannte PayTMC´s oder auch TMC-Pro, welche verschlüsselt ausgestrahlt werden und somit nur den zahlenden Benutzern (meist über private Rundfunksender) ein Empfang gewährt wird. Dem Endverbraucher verspricht man eine bessere Qualität der Meldungen.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Touchscreen

Ein Touchscreen (frei übersetzt Tastschirm) bezeichnet die Bild- und Eingabefläche zugleich. Statt einem Cursor per Maus o.ä. wird hier der Finger oder auch ein Zeigestock verwendet um Befehle zu erteilen. Die Funktion des Mausklicks wird somit durch ein kurzes Tippen ersetzt. Das Ziehen des Fingers bzw. Zeigestocks ermöglicht auf Grund der „Drag & Drop“ Option eine Bewegung oder Drehung des gesamten Bildes auf der Anzeigefläche.

— — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — — —

Falls Ihnen weitere Fremdbegriffe der Navigation Kopfschmerzen bereiten, bitte ich Sie mir eine E-mail zu schreiben an maik@navifacts.de ! Wenn Sie nach weiteren Navigationssystemen suchen, schauen Sie doch mal in unserem Navigationssysteme-Shop vorbei!

Ihr Navi Facts Team