ClarionMiND: Neues Multimedia-Navigationssystem

Freitag am 10 Oktober 2008 von Maik Kommentare (0)

ClarionMiND

Anfang November 2008 wird der Hersteller Clarion ein Multifunktions-Navigationssystem auf den US-amerikanischen und kanadischen Markt vorstellen (in Europa, Ende Januar 2009). Das ClarionMiND wird mit einem leistungsstarken Intel Atom-Prozessor ausgestattet und bietet dank der Internetkonnektivität ein Höchstmass an Unterhaltung. Laut Hersteller ist das ClarionMiND das erste portable Navigationssystem seiner Klasse, welches mit einem anspruchsvollen Multimedia-Angebot, wie es man es bisher nur von PCs kannte, ausgestattet worden ist.

Der Internetzugang des ClarionMiND ist im Büro,  zu Hause, an Hotspot-Locations, über WiFi in Kombination mit einem Bluetooth-fähigem Handy möglich. Auf einem großen 4,8 Zoll WVGA-Touchscreen mit 800 × 480 Pixeln kann man entspannt im Internet Surfen. Als Browser ist auf dem Gerät ein vollfunktionaler Flash-fähiger Firefox-Browser installiert. Das Betriebssystem des ClarionMiND ist Linux OS 2.6.22, worauf man sehr gespannt sein kann. Außerdem ist ein perfekt auf das Navigationssystem angepasster Real Player vorhanden sowie ein „MySpace“ Zugang, ein „Youtube“ und „Google Maps Viewer“ sind auf dem Navi integriert. Zudem gibt es die beliebte Widget Funktion, mit der man sich die neuesten Wetterdaten oder RSS News Feeds direkt auf das ClarionMiND holen kann.

Zu den Navigator-Fähigkeiten gibt es ebenso eine Menge zu berichten. Für die Reibungslose Navigation steht ein SiRF Star III GPS-Empfänger zur Verfügung. Die Europaversion des ClarionMiNDs umfasst laut Hersteller alle größeren Länder Europas, die auf dem internen Speicher von 4 GB (SSD-Flash-Speicher) vorinstalliert sein müsste. Natürlich steht auch ein Auswahl-Assistent beiseite, der die Eingabe im Navigationssystem erleichtert. Weiterhin verfügt das Gerät über den Split-Screen Modus, die Visuelle Spurführung, den Geschwindigkeitsassistent, die grenzübergreifende Navigation, die Sprachführung (mit Text-to-Speech) und natürlich die POI-Suche. Ein RDS-TMC Empfänger gibt es leider nur optional in einer extra „Dockingstation“ dazu, wie teuer dieser ist sagt der Hersteller Clarion jedoch nicht.

Die Standardversion des ClarionMiND wird in Nordamerika/Kanada für 649,99 US-Dollar erhältlich sein und die Europaversion wird ebenso für 649,99 Euro in den Läden stehen. Ein Premium Modell des ClarionMiND, welches die 3G-Netze unterstützt, ist ab Frühjahr 2009 geplant.

Maik

Tags:

Kategorien: News

    (Keine Bewertungen)

Die beliebtesten Navis auf Amazon.de

Verwandte Themen

Kommentar schreiben