Testbericht: Navis unter 100 Euro

Freitag am 17 Oktober 2008 von Maik Kommentare (0)

„Was taugen die billig Navis ?“ Unter diesem Motto testete die Zeitschrift Navi Magazin, 5 Navigationssysteme die es zurzeit für unter 100 Euro gibt. Im Test der Zeitschrift gelangten also folgende Navigationssysteme: Das Garmin nüvi 200 W, das Magellan Roadmate 1215, das MyGuide 3100, das Navman F10 und das Navgear Streetmate GT-35 3D. Die Geräte sind allesamt Auslauf Modelle, bis auf das Navgear, dennoch reichen die Lotsen um von A nach B zu kommen. Vorab möchten wir erwähnen, dass wir nur einen kleinen Auszug aus dem Test der Zeitschrift machen werden, falls jemand den kompletten Testbericht haben möchte, sollte er sich die Zeitschrift bestellen auf www.navi-magazin.de !

Die Hardware der Navigationssysteme unterscheidet sich fast nicht, das Garmin nüvi 200 W besitzt als einzigstes Navi ein 4,3 Zoll Display, die anderen müssen sich mit einem 3,5 Zoll Display zufrieden geben. Das Garmin Navigationssystem verfügt weiterhin über einen integrierten GPS-Empfänger, bietet aber kaum weitere Funktionen außer eine Picture-View Funktion (Bildbetrachter). Das Magellan Roadmate 1215 bekommt GPS-Daten über einen aktuellen SiRF Star III GPS-Empfänger. Während der Testfahrten liefert das Magellan Navigationssystem einwandfreie Positionsangaben und die Routenberechnung ging auch relativ Fix. Anders sieht es bei dem MyGuide 3100 aus, es besitzt ebenso ein SiRF Star III Empfänger, bekommt aber Probleme beim Empfang von Daten und bleibt daher manchmal Orientierungslos.

Das Kartenmaterial unterscheidet sich bei allen Geräten, das aktuellste Material besitzt das Streetmate GT 35 3D von August 2008, jedoch nur für Deutschland. Aktuelle Kartendaten bietet auch Garmin vom ersten Quartal 2008 für die Länder Deutschland, Österreich, Schweiz und Lichtenstein. Navman deckt die gleichen Länder ab, aber mit viel älteren Karten. Das MyGuide 3100 (21 Länder Europas) hat mit dem Magellan Roadmate 1215 (24 Länder Europas) das meiste Kartenmaterial, aber auch das älteste von 2007.

Das Fazit vom Navi Magazin fällt bescheiden aus. Das Navgear Streetmate GT-35 3D überzeugt mit dem schnellsten Prozessor und der aktuellsten Länderkarte, leider jedoch nur von Deutschland. Das Streetmate Navi steht oben wenn man „viele Karten für wenig Geld“ haben möchte, außerdem fällt die ebenfalls gute iGo Software auf. Für das Navman F10 spricht laut den Redakteuren leider nur der Preis, den die Zeitschrift auf 78,97 festlegt. Das Magellan und Myguide bieten das meiste Kartenmaterial und das Garmin das größte Display.

Den Kompletten Testbericht finden Sie wie erwähnt in der aktuellen Ausgabe des Navi Magazin (Ausgabe  11/12 2008) ! Einen älteren Vergleich, wo wir ebenfalls unter 100 Euro Navigationssysteme gegenübergestellt haben, finden Sie hier !

Kategorien: Testberichte

    (1 Bewertungen)

Die beliebtesten Navis auf Amazon.de

Verwandte Themen

  • Computerbild testet 12 Navis ab 99 Euro

    Die Fachzeitschrift „Computerbild“ Testete in der Aktuellen Ausgabe (11/2008) 12 Navigationssysteme ab 99 Euro. Zum einen wurden 6 Geräte unter die Lupe genommen, bis 200 Euro mit Navis von Navman, ...

  • Navigationssysteme unter 100 Euro, im Vergleich

    In diesem Vergleich werden wir 5 Navigationssysteme für unter 100 Euro (im Internet unter 100 Euro erhältlich), genauer unter die Lupe nehmen. Unter anderem Stellen wir Ihnen folgende Geräte vor, ...

  • MyGuide PNA 3100 DACH: Für 88 Euro bei Media Markt

    Europas wohl größter Elektrofachmarkt, Media Markt bietet unter dem Motto: „ganz schön viel billig“ wie fast jede Woche ein paar Navigationssysteme an. In der Broschüre die so ziemlich jeder am ...

Kommentar schreiben