Navigationssysteme im Test bzw. Vergleich

Donnerstag am 27 Januar 2011 von Maik Kommentare (0)

In der Ausgabe 4/2010 der Zeitschrift Navi Connect standen sich neun Navigationssysteme zwischen 100 Euro und 200 Euro im Test gegenüber. Darunter sind Navigationssysteme von den Herstellern Falk, Garmin, TomTom, Navigon und Becker. Alle Modelle sind Produkte aus neuen Geräteserien der Hersteller und besitzen „erstaunlich viel Navigation, mittlerweile auch fürs kleine Geld“, so der Redakteur von Navi Connect.

Den kompletten 13-seitigen Testbericht der Zeitschrfit Navi Connect findet Ihr in der Ausgabe 4/2010. Dort ist dann auch eine Vergleichstabelle aufgeführt mit Pro und Kontras zusammengefasst. Die Ausgabe kostet in Deutschland 4,90 Euro. Mehr Informationen erhaltet Ihr auf www.connect.de!

Folgende Navigationssysteme sind im Test bzw. Vergleich enthalten

Das erstaunliche bei dem Navigationssysteme Test, alle hier getesteten Navis haben entweder die Note „gut“ oder die Note „sehr gut“ erhalten. Das zeigt das man für ein gutes Navigationssystem keine 300 Euro mehr ausgeben muss, wenn man auf die neuen Live- bzw. Online-Services verzichten kann. Wer von den Kandidaten das Rennen gemacht hat, erfahrt Ihr jetzt.

1. Platz: Garmin nüvi 2360 LT455 Punkte, Testnote 1 „sehr gut“

Garmin nüvi 2360 LTDas Garmin 2360LT hat sich im Test den ersten Platz gesichert. Mit gut 25 Punkten Vorsprung vor den zweiten hat sich das teuerste Navigationssystem an die Spitze gesetzt. Mit dem neuen Menü, die Kartendarstellung mit Höhenmodell und die neue zukunftsweisende Funktion Photoreal 3D (abfotografierte 3D Kreuzungen) sowie der TMC pro Staumelder lässt das Navigationssystem als Austattungs-Champion dastehen, so der Redakteur. Negativ fällt den Testern die noch kleine lästige TMC Wurfantenne auf.

2. Platz: TomTom Start XL & Garmin nüvi 2240 LT 430 Punkte, Testnote 1 „sehr gut“

Garmin nüvi 2240 LTDen zweiten Platz teilen sich Garmin und TomTom. Garmin hat sein 3,5 Zoll Navigationssystem auf das kleine Display gut angepasst und den Redakteuren gefiel die Unkompliziertheit des Garmin Modells. Verzichten muss man aber auf das tages- und Uhrzeitabhängiges Routing, sodass städtische Routen etwas umständlicher ausfielen. Unter dem Strich ist das nüvi 2240 eines der besten 3,5 Zoll Navis und zum Preis von 149 Euro auch noch preiswert.

TomTom Start XLEbenso auf dem zweiten Platz landete das TomTom Start XL Navigationssystem. Das neue Einstiegs-Navi ist fast ebenso gut ausgestattet wie die früheren Topmodelle der Go-Serie. Mit 4,3 Zoll Display gibt es das Navi in 2 Versionen. Die Zentraleuropa Version (CE – Central Europe) für 139 Euro und die Europa Version für 159 Euro. TMC, Fahrspurassistent, IQ-Routes und Mapshare bescheren dem TomTom den 2ten Platz. Leider kommt der Lautsprecher beim Test nicht ganz zur Geltung und hört sich recht kratzig an.

3. Platz: Falk S450 & Navigon 20 Plus – 429 Punkte, Testnote 1 „sehr gut“

Die optische Zielführung vom Falk S450 verdient ein Lob. Neue 3D Landschaftsdarstellung, Tunnel- und Kreisverkehranzeige und auch der Fahrspur- bzw. Beschilderungsassistent können sich sehr gut sehen lassen, so die Redakteure. Ankekreidet wird lediglich, dass Meldungen während der Fahrt immer bestätigt werden müssen.

Das Navigon 20 Plus überzeugt optisch sowie mit seinen Funktionen. TMC Pro, der aktive Fahrspurassistent und der Merian Scout Reiseführer, der bei Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke Infos vorliest, wird postiv erwähnt. Einsteiger könnten jedoch auf Grund der Informationsfülle überfordert werden.

4. Platz: Becker Active 43 Traffic – 427 Punkte, Testnote 1 „sehr gut“

5. Platz: Navigon 20 Easy – 426 Punkte, Testnote 1 „sehr gut“

6. Platz: Becker Ready 43 Traffic – 424 Punkte, Testnote 2 „gut“

7. Platz: Falk R350 – 422 Punkte, Testnote 2 „gut“

Fazit  vom Navigationssysteme Test bzw. Vergleich

Alle getesten Modelle konnten vollends überzeugen. Die neuen Einsteiger- und Mittelklasse- Navis können sich allesamt sehen lassen und es kommt mehr oder weniger nur auf den Geschmack bzw. dem Geldbeutel an. Wer ein großes Budget hat und ein großes Display möchte, macht mit dem Testsieger sicher nichts falsch. Wer aber nur ein kleines Budget von 100 Euro hat, wird sicher auch mit dem Navigon 20 Easy zufrieden sein.

Maik

Tags: , , , ,

Kategorien: Testberichte

    (9 Bewertungen)

Die beliebtesten Navis auf Amazon.de

Verwandte Themen

  • ADAC Navi Test

    ADAC: Navi Test

    Der ADAC hat wieder einmal 14 Navigationsgeräte bzw. Navigationssysteme getestet. Darunter waren 7 Navigationssoftwares (für Handys & Smartphones) und 7 mobile Navigationsgeräte im Test. Die Navi Softwares wurden mit dem ...

  • Falk F10 Testsieger

    Navigationsgeräte im Test

    In der heutigen Zeit ist es nicht einfach das passende Navigationsgerät zu finden. Eine Vielzahl an Produkten ist auf dem Markt, die von etlichen Herstellern angeboten werden. Ob es nun ...

  • Testbericht: Navis unter 200 Euro im Test

    In der März Ausgabe der Zeitschrift „SFT – Best of Electronic Lifestyle“ (www.sftlive.de) ist ein Testbericht über Navigationssysteme zu finden. Unter dem Slogan „Navigationssysteme für Einsteiger“oder „Navis unter 200 Euro“ ...

Kommentar schreiben