Computerbild testet 12 Navis ab 99 Euro

Sonntag am 11 Mai 2008 von Maik Kommentare (0)

Computerbild Logo

Die Fachzeitschrift „Computerbild“ Testete in der Aktuellen Ausgabe (11/2008) 12 Navigationssysteme ab 99 Euro. Zum einen wurden 6 Geräte unter die Lupe genommen, bis 200 Euro mit Navis von Navman, Mustek, oder Magellan und zum anderen wurde über 6 Navigationssysteme von 200 Euro bis 400 Euro genauer berichtet mit Herstellern wie Garmin, Mio oder Falk Marco Polo. Als Testsieger aus diesem Testbericht geht der Navman S30 (Geräte bis 200 Euro) für 169 Euro hervor und das Garmin Nüvi 750 TFM (Geräte von 200 bis 400 Euro) für 349 Euro. Für Beide Sieger hat die Zeitschrift ein Video auf der Homepage zusammengestellt. (www.computerbild.de) Als Preis-Leistungs-Sieger wird der Becker Travel Assist 7827 für 280 Euro genannt.

Platzierungen der Geräte bis 200 Euro

Navman S30

Testsieger – Geräte bis 200 Euro –

1. Platz: Navman S30 (befriedigend 2,90, 169 Euro)Als positive Aspekte wurde die Einfache Zieleingabe, die schnelle Routenberechnung und die Möglichkeit weitere Karten hinzuzufügen, genannt. Als negativ wurde lediglich die Tatsache dass das Navi bei Nacht etwas blendet und dass die Formulierungen teilweise Unklar sind.

2. Platz: Bury Naviflash 1120 (befriedigend 2,98, 199 Euro)

Das Navigationssystem aus dem Hause Bury überzeugte laut Redakteur, durch seine fast Ruckelfreie Anzeige und zudem besitzt das Gerät als einziger in der Gruppe bis 200 Euro einen TMC Stauwarner. Als negativ hingegen wird die langwierige POI-Suche, die Routen Neuberechnung und ein stark reflektierender Bildschirm genannt.

3. Platz: Magellan Road Mate 1200 (befriedigend 3,15, 149 Euro)

Das Magellan-Navi überzeugt die Redakteure mit seiner einfachen Zieleingabe und seinem auffallend hellem Bildschirm. Minuspunkte sammelt das Gerät durch seine langsame Routen Neuberechnung nach einem Fahrfehler und die Unmengen Kartenfehler.

Platzierungen der Geräte von 200 bis 400 Euro.

Garmin Nüvi 750 TFM

Testsieger – Geräte von 200 bis 400 Euro –

1. Platz: Garmin Nüvi 750 TFM (gut 2,29, 349 Euro)Überzeugt hat das Navigationssystem mit seinem guten Stauwarner (TMC), den guten GPS-Empfang sowie seine Gute Anzeige auf dem 10,9 cm (diagonale) Display. Negativ ist aufgefallen das keine Freisprechfunktion vorhanden ist und die Sonderzielanzeige nur bei starker Vergrößerung angezeigt wird. Mehr Infos zum Testsieger auf www.garmin.de!

2. Platz: Mio C620T (gut 2,47, 349 Euro)

Bei dem Navi aus dem Hause Mio fällt vor allem die schnelle Routenberechnung sowie die überaus gute Anzeige des Displays auf. Negativ hingegen muss die kurze Akkulaufzeit erwähnt werden und das es für dieses Gerät keinerlei Möglichkeiten gibt es mit anderen Karten auszustatten. (wie z.B. Osteuropa)

2. Platz: Medion GoPal P4425 (gut 2,47, 379 Euro)

Ebenfalls wie das Mio Navi gehört das Medion GoPal auf den 2ten Rang. Mit der gleichen Punktzahl wie das Mio überzeugt das Gerät durch den TMC-Pro Empfang, die gute Sprachsteuerung. Als Manko wird die kurze Akkulaufzeit und die schlechte Anzeige auf dem Display vom Redakteur genannt.

Als letztes sei erwähnt, das jeder der den kompletten Testbericht lesen möchte, sich die Zeitschrift für 3,50 Euro mit DVD einfach kaufen sollte.

Mehr Informationen erhaltet Ihr in der Computerbild (11/2008) Ausgabe !

Kategorien: Testberichte

    (Keine Bewertungen)

Die beliebtesten Navis auf Amazon.de

Kommentar schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close