Navigationssysteme unter 100 Euro, im Vergleich

Dienstag am 15 Januar 2008 von Maik Kommentare (1)

In diesem Vergleich werden wir 5 Navigationssysteme für unter 100 Euro (im Internet unter 100 Euro erhältlich), genauer unter die Lupe nehmen. Unter anderem Stellen wir Ihnen folgende Geräte vor, das Binatone Carrera X350, das Lowrance iFINDER GO2, sowie das Mustek GP-135, das NavGear Street Mate GP-35 und zuletzt noch das Magnum PND 2735. Mit dem Lowrance iFINDER GO2 haben wir das einzige Gerät das nicht für den Kfz-Betrieb geeignet ist.

Binatone Carrera1. Das Binatone Carrera X350, besitzt ein 3.5 Zoll großes Farbdisplay und kann im 2D oder 3D Modus betrieben werden. Die POI (Points of Interest) suche, sowie der Geschwindigkeitsassistent und die einfache Bedienung können sich ebenfalls sehen lassen. Das Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und der Schweiz reicht dem Otto-Normalbürger ebenfalls aus. Leider ist aber auch dieses Gerät nicht perfekt, denn der Berührungssensitive Bildschirm besitzt leider nur etwas kleine Tasten, was bedeutet das während der Fahrt eine Eingabe recht schwer möglich ist. Das GPS Signal ist leider auch nicht immer Perfekt. Ebenfalls erwähnenswert ist das man das Gerät nicht nur auf die kürzeste oder schnellste Strecke umstellen kann, sondern auch auf die Strecke mit den wenigsten Kurven, welches Wohnwagenfahrer oder Autos mit Pferde Box als Anhänger interessieren dürfte. Alles in allem kann man sagen das, dieses Gerät im Preis/Leitungsverhältnis OK ist.

Lowrance IFinder2. Das Lowrance iFINDER GO2 ist ein mobiles Navigationssystem das für den Bootsbetrieb, Fahrradbetrieb, Fahrzeugbetrieb und den Outdoorbetrieb geeignet ist. Das kleine aber feine Gerät besitzt ein 2 Zoll Display, GPS und die POI suche. Leider besitzt es kein Touchscreen und die Ladezeit des Gerätes ist auch sehr viel höher als vom Hersteller angegeben. Da dieses Gerät sehr leicht (0,152 kg) und klein ist, wird es häufig von Anglern und Bootsfahrenden benutzt, da es auf der See manchmal schon wichtig ist eine GPS Navigation zu besitzen. Auf der Straße hingegen ist das Signal ziemlich ungenau und schwer ablesbar auf dem kleinen Display. Positiv hingegen fällt das Gerät auf durch seine Extrem lange Akkulaufzeit die vom Hersteller mit bis zu 50 Stunden angegeben. Auf der 64 mb Speicherkarte in dem Gerät können sie bis zu 1000 POI Punkte speichern. Leider ist keine Deutsche Bedienungsanleitung mit enthalten, d.h. Sie müssen sich alleine mit dem Gerät zu Recht finden. Zusammen addiert bedeutet das für Wanderer oder Schiffsinhaber auf Gewässern ist dieses Gerät gut geeignet, jedoch nicht für den Straßenverkehr.

Mustek GP

3. Das Mustek GP-135 besitzt ein 3.5 Zoll LCD Bildschirm mit integrierter Touchscreen Funktion. Das Gerät kann im 2D oder 3D Modus fungieren und besitzt die Sprachausgabe. Ein kleines Manko stellt die relativ kurze Betriebsdauer dar, die mit 45 Minuten vom Hersteller aus angegeben ist. Leider ist auch bei diesem Gerät die Standortbestimmung nicht immer korrekt. Des Weiteren besitzt das Gerät 2 Modis, die schnellste Strecke, die gerne mal in der Stadt die Tempo 30 Zonen weglässt (für die Stadt empfehlbar) und die kürzeste Strecke. (die für weiter entfernte Ziele hilfreicher ist) Ein weiteres Manko ist die verwirrende Ansage, wie z.B. die Sprachausgabe fordert auf bei einer Kreuzung nach rechts abzubiegen und das Display fordert auf nach links abzubiegen, was doch sehr verwirrend sein kann. Auch bei diesem Gerät kann man sagen, dass dieses Gerät einem Otto Normal Bürger ausreicht, wenn man von A nach B kommen möchte.

NavGear Street Mate

4. Das NavGear Street Mate GP-35 mit einem 3.5 Zoll Touchscreen Display navigiert sie mit dem Fahrrad, zu Fuß, oder mit dem Auto in ganz Deutschland. Das Gerät besitzt wie die anderen auch die POI suche und zudem noch die Text-to-Speech Technologie die es ermöglicht, dass das Navigationssystem Straßennahmen per Sprachausgabe wiedergibt. Des Weiteren ist es Mp3 Fähig und besitzt ein Blitzerfrühwarnsystem, sowie die Tempo Überwachung. Einziges Defizit welches man Erkennen kann ist das das Kartenmaterial anscheinend veraltet ist, somit machen neu gebaute Straßen oder geänderte Kreisverkehre ein bisschen Probleme. Jedoch kann man auch hier sagen, das dieses Gerät im Preis/Leistungs Verhältnis zufriedenstellend ist.

Magnum PND verkl.

5. Das Magnum PND 2735 besitzt auch, wie seine Konkurrenten ein 3.5 Zoll Touchscreen Display. Das Gerät besitzt die Karten für Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie die POI suche. Dieses Navi hat wie alle anderen in dem Vergleich leider auch keinen TMC Empfänger und andere Extras wie Mp3 player, oder Bluetooth.

Kategorien: Testberichte

    (3 Bewertungen)

Die beliebtesten Navis auf Amazon.de

1 Kommentar

Daniel Corb

5. Februar 2008 um 01:10

MAGNUM PND 2735. Viel Navi für wenig Geld. Pimp it:
Eine Europa-Karte (West/Ost),2 GB SD-Speicherkarte kann man direkt von Hersteller beziehen und kostet 84,85 Euro inkl. MwSt, Porto und Verpackung: Siemssen Service-Center, Breitefeld 15, 64839 Münster, Tel. 01805-000120.

Kommentar schreiben

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close